Neue Kuratorin für Niuws zu Sport und Ernährung

letzte Woche bekam ich Post von Martin Weigert (ehemals netzwertig.com bei Blogwerk AG, jetzt Head of Curation bei Newscron) mit der Frage, ob ich Lust hätte für das Start-up Niuws, Kuratorin zu werden. Wir vereinbarten einen Skype-Call und schnell stand für mich fest: Das mach´ ich! Seit Mittwoch habe ich jetzt meinen eigenen Kanal (in Niuws heißt das Box) zu den Themen Sport und Ernährung.

Niuws-Sport-Ernaehrung

Was ist Niuws?

Die Nachrichtenplattform Niuws schließt den Bedarf bei jenen, die zeitlich stark eingespannt sind und der Fülle an Informationen nicht nachkommen (können). Durch handerlesene Berichte der Kuratorinnen und Kuratoren, werden in der kostenlosen Mobile-App nur die Informationen zur Verfügung gestellt, die dem Lesenden einen Mehrwert bieten. Natürlich obliegt die Auslese immer auch einer persönlichen Einstellung des Kuratierenden, doch das ist durchaus gewollt. Denn diese interessieren und publizieren bereits über ihre Themen und kennen gute Quellen, dessen Artikel sie in Niuws regelmäßig den Abonnenten zur Verfügunng stellen.

Was macht man als Kuratorin?

Jeder Kurator bzw. jede Kuratorin hat seinen Themenschwerpunkt, für den man bereits interessante Quellen im Netz liest. Unsere Aufgabe ist es, die wirklich spannenden Berichte herauszupicken und unseren Box-Abonnenten zur Verfügung zu stellen. Die Abonnenten bekommen regelmäßig die (hoffentlich) relevantesten / interessantesten Informationen auf´s Smartphone geliefert.

Was gibt es für Themen und wer liest das?

Seit dem Start im Januar 2015 gibt es bereits rund 30 Themenboxen wie Medienwandel, Business GadgetsNetzwirtschaft, World of Mobile usw., und sie werden von Tag zu Tag mehr. Der Fokus soll aber nicht auf technischen Themen bleiben, sondern sich auch in andere Bereiche entwickeln. Die Box Sport und Ernährung, ist dafür ein Beispiel, Zukunft der Arbeit, Automotive und die neue Promi-Box Random Selection andere. Erklärte Zielgruppen sind Fach- und Führungskräfte, die über die Themen gewonnen werden sollen, aber natürlich gibt es keine kontrollierte Beschränkung, sodass alle eingeladen sind, sich die Boxen zu abonnieren.

Wo bekommt man die App?

Wer ist bereits dabei?

Einige, darunter auch einige bekannte Gesichter aus der IT und Online-Welt. Aber nicht nur von dort. Schaut mal in die Beiträge, ein paar des schnell wachsenden Kuratorenteams stellen sich und ihre Themen persönlich vor:

Persönliches Fazit

Niuws ist für jene, die wenig Zeit haben sich über alle Themengebiete schlau zu machen und dennoch nichts verpassen möchten. Es ist ein wenig wie die Kanzlermappe, nur kann die sich nun jeder selbst und mit den für sich passenden Themen zusammenstellen. Man könnte meinen, dass Niuws vielleicht nur die nutzen, die keine Ahnung von Twitter & Co. haben, aber dem ist nicht so: Die Zeit, sich man mit Filtern, dem Textescannen und der Relevanzbewertung nehmen muss hat nicht jeder oder will sich nicht jeder nehmen. Zumindest nicht über mehrere unterschiedliche Themen. Für mich als Kuratorin ist es im Augenblick noch schwierig abzuschätzen, ob meine (derzeit erst 12 486 Abonnenten), die empfohlenen Artikel überhaupt lesen und ob sie sie für gut oder schlecht befinden. Da hoffe ich sehr darauf, dass dies optimiert wird, da es dann leichter wird zu entscheiden, was wirklich relevant ist und was nicht. Alles in allem freue ich mich aber wirklich sehr über die Zusammenarbeit und bin gespannt, wohin sich Niuws entwickelt. Immerhin haben wir bereits rund 4.000 (deutschsprachige) Nutzer und es werden immer mehr.

Was denkt ihr über die Idee, Informationen händisch zu filtern und bereit zu stellen? Werdet ihr euch Niuws ansehen?

Keine Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

%d Bloggern gefällt das: